Ein Blick auf die süßen Wirtschaftszahlen

Sweets sind, dass kann niemand bestreiten, ja auch ein Wirtschaftsfaktor. Grund genug für uns mal zu schauen, was denn so am Süßwarenmarkt geht.
verlaufDie Süßwarenindustrie konnte sich im 1. Halbjahr 2016 über ein Umsatzplus freuen, dass sich durch steigende Kakaopreise erklärt aber auch durch einen erhöhten Umsatz bei Knabbererzeugnissen wegen der Fußball-EM.

Insgesamt beziffert sich das Plus auf 4% gegenüber dem Vorjahr. Nun immerhin 6,14 Milliarden Euro. Speziell bei den salzigen Snacks lag die Steigerungsrate sogar bei 8%.

Der Absatz von Schokolade blieb ziemlich stabil, jedoch führten hier (s.o.) gesteigerte Preise trotzdem zu einem Umsatzplus.

Dagegen war die Verkaufs- und Umsatzzahlen von Fruchtgummi, Schaumzucker, Lakritz und Konsorten ziemlich stabil.

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.